Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

ATEMnetzwerk Online im September mit Claudia Schumacher: Atem und Trauer

September 4 @ 20:00 21:15

Atem und Trauer

Wie der Atem uns durch die Trauer hinweg unterstützen kann
Trauer ist ein tiefes Gefühl und viel mehr als Traurigkeit. Ihr geht ein Verlust voraus, welcher
unser Leben gravierend beeinflusst und in der Regel so nicht absehbar war. Neben der Tiefe
des Gefühls sind es auch diese Umstände, die dazu führen, dass wir uns so schwer damit tun,
Trauer fühlen oder mit Trauer umgehen zu wollen. Egal, ob wir als Betroffene dem nicht
ausweichen können, oder ob wir Menschen begleiten möchten, denen derartiges passiert.
Wer trauert stellt schnell fest, dass Worte und aufmunternde Gedanken nur einen sehr
kurzfristigen Effekt auf unser Wohlbefinden haben. Wenn sie denn überhaupt gelingen.
Trauerverarbeitung passiert im Körper. Und hierbei kann uns der Atem wie kaum ein
anderer unterstützen.
Im Gespräch mit Ania Kock gibt Claudia Schumacher Einblick in ihre praktische Arbeit mit
dem Thema Trauer.


Zur Person:
Claudia Schumacher ist integrative Atemtherapeutin, Hypno- und Traumatherapeutin. Als
Heilpraktikerin für Psychotherapie arbeitet sie in eigener Praxis und blickt auf 25 Jahre
Berufserfahrung zurück. Als besonders hilfreiches Instrument für die Trauerarbeit wendet sie
Focussing an, womit sie ihre therapeutische Arbeit einst begann. Claudia Schumacher ist
zudem ausgebildet in EMDR, innerer Kind Begegnung, Voice Dialogue und der Arbeit mit
Paaren.
Gemeinsam mit Ania Kock hat sie 2023 das Trauerseminar von Roland Kachler zur
hypnosystemischen Trauerarbeit am Milton Erickson Seminar in Heidelberg besucht. Hierbei
entstand die Idee, gemeinsam mit dem Thema weiterzuarbeiten.